Der Startschuss für einen neuen CS-Chapter in Freiburg

Vor einer Woche hatten wir Besuch von Malena, Miriam, Anna und Zeno aus Freiburg.
Wir waren schon eine Weile in Kontakt, da Malena und Miriam unabhängig voneinander den Traum hatten, Surfern von Jesus zu erzählen und sich dann auf einem schweizer Surfcamp in Frankreich kennenlernen durften.

Wenig später kamen Zeno und Anna dazu, die dieses Thema auch auf dem Herzen haben.
Es ist eine riesen Gebetserhörung für uns, da wir schon lange für einen weiteren Chapter in Deutschland beten.

So haben die 4 diesen Ausflug nach Minga erlebt:

  • Einmal auf Deutschlands berühmtester Welle surfen. 
  • Die Gemeinschaft unserer frisch und bunt zusammengewürfelten Gruppe stärken und weiter Pläne für die kommenden Wochen schmieden.
  • Inspiration, Motivation und Erfahrung dort bekommen wo schon vor vielen Jahren das passiert ist, was gerade hier bei uns anfängt.

So in etwa sah unsere Planung für unsere erste gemeinsame Aktion als Christian Surfers Freiburg aus.

Zu Viert sind wir also für 3 Tage in das schöne München gefahren um die CS dort zu treffen, an ihrem wöchentlichem Treffen teilzunehmen und uns mit ihnen auszutauschen.

Zurückblickend können wir sagen dass Gott uns eine richtig gesegnete Zeit geschenkt hat.

Es was inspirierend zu sehen was die Münchener für eine starke Gemeinschaft haben. Einige von ihnen besser kennen zu lernen und Zeit mit ihnen zu verbringen hat uns bestärkt eine CS in Freiburg zu gründen.

Wir möchten uns für eure Gastfreundschaft, eure Zeit und den Segen der ihr für und wart bedanken und hoffen euch bald wieder zu sehen 🙂

Wir bedanken und herzlich für Euren Besuch. War echt der Hammer, Euch am Start zu haben und richtig nice, dass ihr alle nachher den Sprung in die kalten Fluten des Eisbachs gewagt habt. Respekt!

Wer im Raum Freiburg wohnt und sich mit der Gruppe vernetzen will, kann über folgende E-Mail-Adresse in Kontakt treten: freiburg@christiansurfers.de

Christian Surfers Germany | Freiburg Christian Surfers Germany | Freiburg

No Comments Yet.

Leave a comment